Wetter Karibik

by · Mai 29, 2012


Im westlichen sowie tropischen Teil des Atlantiks liegt die Karibik. Die Region liegt nördlich des Äquators und besteht aus diversen Inseln, Inselgruppen sowie dem Karibischen Meer.

Zu den Inseln in der Karibik zählen alle Inseln nördlich des südamerikanischen Kontinents, östlich Mittelamerikas sowie südlich Floridas. Die Bahamas bilden die östliche Grenze der Karibik. Die großen Inseln in der Karibik sind Kuba, Hispaniola, Jamaica, Puerto Rico sowie die Kleinen Antillen und die Inseln unter dem Winde.

Ein Urlaub in der Karibik zählt zu den Traumurlauben. Palmen, lange weiße Sandstrände sowie türkisblaues Wasser werden mit einem Urlaub in der Karibik in Verbindung gebracht. Aber auch auf Kreuzfahrten oder auf Fahrten mit einer Segeljacht von Insel zu Insel kann ein Urlaub in der Karibik verbracht werden.

Das Klima in der gesamten Karibik ist tropisch. Nur auf den nördlichen Inseln der Bahamas herrscht subtropisches bis tropisch feuchtes Wetter. Die Regenzeit beginnt auf diesen Inseln im Juni und endet im November. Dadurch bedingt ist es im Sommer schwül und heiß. Die Hurrikan-Saison auf den Bahamas ist von Juni bis November.

Hohe Durchschnittstemperaturen

Im Küstenbereich sämtlicher Inseln der Karibik beträgt die jährliche Durchschnittstemperatur ungefähr 27 Grad Celsius. In den kältesten Monaten von Dezember bis Januar liegen die Temperaturen bei 23 Grad, während sie in den Monaten Juli und August etwa 34 Grad betragen. Deutlich kälter ist es in den Gebirgsregionen der größeren Inseln wie zum Beispiel auf Hispaniola in der Dominikanischen Republik. Dort können im Winter durchaus Temperaturen unter null Grad Celsius vorkommen. Die Passatwinde bringen das ganze Jahr hindurch Winde aus Osten oder Nordosten. Bei den Inseln südlich von Martinique kommt der Wind aus Süden oder Westen, während in der Karibik nördlich von Kuba Südwestwinde vorherrschen.

Regenzeiten

Die erste Regenzeit oder der westindische Frühling beginnt im April oder Mai, endet allerdings bereits nach zwei bis vier Wochen wieder. Danach ist der Wetter in der Karibik sehr schön und die Sonne scheint den ganzen Tag. Mitte August, wenn die Passatwinde nicht mehr wehen, wird es heiß und die zweite Regenzeit beginnt. Sie dauert etwas länger und endet im Oktober oder November. Um diese Zeit fällt auch fast der ganze jährliche Niederschlag. Dadurch steigt die Luftfeuchtigkeit an und kann bis zu 90 Prozent betragen. Häufig treten in der Regenzeit auch Hurrikans auf. Erst Ende November, wenn der Wind aus Nordosten oder Norden kommt, wird das Klima wieder angenehmer.

Perfektes Urlaubswetter – trotzdem Hurricane-Saison beachten!

Aufgrund des gleichbleibend warmen Klimas ist die Karibik das ganze Jahr hindurch für einen Urlaub geeignet. Allerdings ist es von November bis Mai am schönsten, wenn ein stetiger Wind weht und es nicht zu heiß ist. In den Sommermonaten kann es sehr heiß und feucht werden. In diesen Monaten muss der Urlauber auch mit Hurricanes rechnen. Je nach Stärke des Hurricanes können große Zerstörungen angerichtet werden. Es können bedingt durch die Wetterlage im Jahr mehrere oder auch keine Wirbelstürme auftreten.

Hinterlasse eine Antwort

Our weather forecast is from Wordpress Weather